Etappe W14

Mitteralm > Osterhofen

KONDITION: leicht

Die kurze Tour bringt uns zwar beim steilen Anstieg zum Start ins Schnaufen, verlangt darüber hinaus aber nicht allzu viel Kondition.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 3:45 h
  • Streckenlänge: 7,6 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 480 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 880 hm

TECHNIK: mittel

Die Tour verläuft auf überwiegend einfachen Wegen und Pfaden, die aber stellenweise in steilerem Gelände verlaufen.

  • Straße/Asphalt: 1,2 km
  • Schotterweg: 4,4 km
  • Wanderweg: 0,1 km
  • Pfad: 1,9 km

...mit Abstiegshilfe Wendelsteinseilbahn

KONDITION: leicht

Fahren wir mit der Wendelsteinseilbahn ins Tal, ist es eine sehr entspannte Etappe.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 2:15 h
  • Streckenlänge: 3,2 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 620 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 100 hm

TECHNIK: mittel

Die Tour verläuft auf überwiegend einfachen Wegen und nur zu Beginn auf einem etwas steileren Pfad.

  • Straße/Asphalt: 0,1 km
  • Schotterweg: 1,7 km
  • Pfad: 1,4 km

...mit Erweiterung Lacherspitz

KONDITION: mittel

Der Abstecher zum Lacherspitz-Gipfel verlängert die Etappe nicht allzusehr.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 4:15 h
  • Streckenlänge: 8,2 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 520 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 920 hm

TECHNIK: mittel

Auf den letzten Metern zum Gipfel der Lacherspitz ist kurz die Zuhilfenahme der Hände nötig.

  • Straße/Asphalt: 1,2 km
  • Schotterweg: 4,4 km
  • Wanderweg: 0,1 km
  • Pfad: 2,5 km

...mit Erweiterung Kesselwand

KONDITION: mittel

Auch die Kesselwand verlängert die Tour nicht sehr, aber beide Gipfel verlangen ein hohes Maß an Konzentration, was nicht zu unterschätzen ist.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 4:45 h
  • Streckenlänge: 8,9 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 560 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 960 hm

TECHNIK: mittel

Der Gipfelanstieg zur Kesselwand ist je nach Witterung stellenweise unangenehm rutschig und erfordert ein Mindestmaß an Trittsicherheit.

  • Straße/Asphalt: 1,2 km
  • Schotterweg: 4,6 km
  • Wanderweg: 0,1 km
  • Pfad: 3,0 km

...mit Erweiterung Soinwand

KONDITION: mittel

Auch der dritte Gipfel ist nur ein kurzer Abstecher, aber so langsam summieren sich die Abstecher.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 5:00 h
  • Streckenlänge: 9,4 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 610 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 1.010 hm

TECHNIK: mittel

Der Abstecher zum Gipfel der Soinwand ist technisch einfacher als Lacherspitz und Kesselwand.

  • Straße/Asphalt: 1,2 km
  • Schotterweg: 4,7 km
  • Wanderweg: 0,1 km
  • Pfad: 3,4 km

...mit Erweiterung Wendelstein

KONDITION: schwer

Mit dem Gipfelrundweg um den Wendelstein wird diese Etappe endgültig konditionell durchaus fordernd.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 6:30 h
  • Streckenlänge: 12,5 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 900 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 1.300 hm

TECHNIK: mittel

Der Anstieg von der Reindler Scharte zum Gipfelrundweg ist schmal und steil, danach hat diese Erweiterung aber keine weiteren Schwierigkeiten.

  • Straße/Asphalt: 1,2 km
  • Schotterweg: 5,0 km
  • Wanderweg: 0,1 km
  • Pfad: 6,2 km

Highlights der Etappe

Lacherspitz-Gipfel

Kesselwand-Gipfel

Soinwand-Gipfel

Wendelstein


An der Mitteralm startet diese Etappe. Gleich zu Beginn geht es steil bergauf und wir kommen zu Soinalm und Soinsee, wo der touristisch erschlossene Wendelstein in weite Ferne gerückt scheint. Beim weiteren Aufstieg sehen wir vor uns bereits die Kesselwand. Der erste Gipfelabstecher führt uns allerdings, wenn wir nicht ohne Gipfelerlebnis nach Osterhofen absteigen wollen, auf die Lacherspitz. Die Kesselwand ist die zweite und anspruchsvollste Möglichkeit zum Gipfelsammeln auf dieser Etappe, gleich darauf können wir noch einen Abstecher zur Soinwand machen. Wenn wir dann immer noch nicht genug haben steigen wir zur Reindler Scharte ab und nehmen von dort einen schmalen Pfad zum Wendelstein-Panoramaweg, erklimmen auch den Wendelsteingipfel und machen einen Abstecher zu Wendelsteinkirchlein und Wendelsteinhöhle, bevor wir schließlich über die Wendelsteinalmen talwärts nach Osterhofen wandern. Sollten uns unsere Kräfte vorher verlassen haben, können wir auch mit der Wendelsteinseilbahn ins Tal schweben.

Tourplanung und Grafik erstellt mit outdooractive.com.

Die Kartengrafik verwendet Daten von OpenStreetMap: © OpenStreetMap-Mitwirkende