Etappe W20

Tatzelwurm > Sankt Margarethen

KONDITION: mittel

Auch ohne Gipfelbesteigungen sind auf dieser nicht zu kurzen Etappe einige Höhenmeter im Auf- und Abstieg zu überwinden.

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 5:30 h
  • Streckenlänge: 16,4 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 800 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 930 hm

TECHNIK: leicht

Die Etappe verläuft durchgehend auf einfachen Wegen und Pfaden, die nur auf kurzen Abschnitten schmal und ein wenig steiler verlaufen.

  • Straße/Asphalt: 1,0 km
  • Schotterweg: 3,1 km
  • Wanderweg: 10,2 km
  • Pfad: 2,1 km

...mit Erweiterung Großer Riesenkopf

KONDITION: schwer

Der erste Gipfel macht aus dieser Etappe eine konditionell durchaus anspruchsvolle Unternehmung..

  • reine Gehzeit (ohne Pausen): 6:00 h
  • Streckenlänge: 16,7 km
  • Höhenmeter im Aufstieg: 900 hm
  • Höhenmeter im Abstieg: 1.030 hm

TECHNIK: mittel

Im Gipfelbereich am Großen Riesenkopf verläuft die Etappe auf einem steilen, schmalen Steig.

  • Straße/Asphalt: 1,0 km
  • Schotterweg: 3,2 km
  • Wanderweg: 8,6 km
  • Pfad: 3,8 km
  • versicherter Steig: 0,1 km

Highlights der Etappe

Diese Etappe startet am "Feurigen Tatzelwurm" auf ein paar Metern Asphalt, vorbei am Wallfahrerfels, führt uns dann aber bald in den Wald auf einen schmalen Pfad, auf dem wir in angenehmer Steigung aufwärts wandern. Es folgen Schotterwege, Wanderwege und einfache Pfade im munteren Wechsel, bis wir den Berggasthof Hohe Asten erreichen, der sich für eine Pause geradezu aufdrängt. Weiter geht es um den Scheibling herum und am Großen Riesenkopf vorbei, wenn wir uns nicht für die Erweiterung auf den Gipfel entscheiden. Dann steigen wir wieder bergab auf einem schmalen Bergpfad, in weiten Serpentinen bis zur Lichtung Bergfeld und weiter zum Tunnelberg, wo wir die Sudelfeld-Mautstraße queren. Wir sehen den kleinen Förchenbach durch eine pittoreske kleine Schlucht fließen bevor wir schließlich die letzten Kilometer zu unserem Etappenziel, der Wallfahrtskirche Sankt Margarethen, in Angriff nehmen.

Tourplanung und Grafik erstellt mit outdooractive.com.

Die Kartengrafik verwendet Daten von OpenStreetMap: © OpenStreetMap-Mitwirkende